Unser Pino hat das große Los gezogen

Glückliche Vögel

Und wieder können wir eine Erfolgsgeschichte erzählen:

Unser liebgewonnener Ara Pino durfte endlich ausziehen. Es scheint wie ein 6er im Lotto zu sein. Unser charismatischer Pino kam 2016 im Alter von 7 Jahren zu uns, da seine Besitzerin verstorben war. Pino war immer der Sonnenschein auf unserer Tierauffangstation in Lustadt und unser Team hat alles dazu beigetragen, dass es ihm gutgeht.

Unser Ziel ist es, für die Tiere, die in unseren Stationen und Tierheimen landen, ein optimales Zuhause zu finden. Leider bleiben Tiere oft als Dauergäste bei uns. Auch Dank unserer Tier-Paten konnten wir Pino das Leben im Tierheim etwas erleichtern.

Seit Anfang des Jahres haben wir Kontakt mit einer wunderbaren Einrichtung für Seniorinnen und Senioren sowie für ältere Menschen mit Behinderungen. Der Leiterin ist es wichtig, dass die Bewohner gut gepflegt und respektvoll betreut werden, um ihnen ein größtmögliches Maß an Selstbestimmung zu erhalten. Und darüber hinaus - und da kommen unsere Tiere ins Spiel - ist das Haus sehr tierfreundlich.

Die drei Kakadus Seymour, Audrey und Ronette durften bereits Mitte März 2022 in ihr neues Zuhause einziehen. Die Drei kamen im Sommer 2020 als Abgabetiere zu uns in die Tierauffangstation nach Lustadt. Die drei Kakadus waren damals gerade 2 und 4 Jahre alt.

Für Pino und die 3 Kakadus aus Lustadt wurde ein ganzes Zimmer als Innenvolière umgebaut und zusätzlich noch eine große Außenvolière. Menschen und Tiere begegnen sich. Für Pino und die Kakadus sehr wichtig, da sie Ansprache und Unterhaltung sehr lieben. Eine WinWin-Situation für alle.

Eine Chance auf ein Zuhause

Auch wenn oder gerade weil unsere Tierauffangstationen gerade aus allen Nähten platzen und unsere Teams mal wieder 24/7 machen, möchten wir Euch hier von unseren „Erfolgsgeschichten“ berichten.

Es sind Geschichten von Tierheimtieren. von Exoten und auch schon älteren Tieren. Tiere, die lange bei uns waren und wenig Chancen auf Vermittlung hatten. Von sog. Listenhunden und vor allem von Tieren, die nicht wirklich gesucht und gewollt werden.

Für uns wahre Tierheimhelden!

Die Geschichte der glücklichen Sheila | Neues Zuhause für die 9 Jahre alte Sheila

Test bestanden – ausgezogen | Rudi hat das große Los gezogen!

Helene und der blinde Tinka | Ich sehe für Dich

Theo hat sein Glück gefunden | Alles ist gut...

Rocky - eine schöne Geschichte | Es muss nicht immer ein Welpe sein.

Kalle, erst schwer vermittelbar jetzt | Was für eine Geschichte!!

Ludwig, vom Listenhund zum Therapiehund | Illegal aus dem Ausland eingeführt

Noch mehr Erfolgsgeschichten

So viele Fund- und Abgabetiere. Was ist eigentlich ein Fundtier? Fangen die Tierheime in Deutschland die Tiere einfach so ein? NEIN, natürlich nicht!

Mehrmals in der Woche nehmen wir Abgabe- und Fundtiere auf. Letztere werden uns von aufmerksamen Tierfreunden gebracht oder gemeldet. Bei den meisten Tieren handelt es sich um Hunde und Katzen. Ca. 50 % dieser Tiere sind irgendwie gekennzeichnet, entweder mit einem Chip oder mit einer Zahlen-Tätowierung. Generell können wir immer die Kennzeichnung auslesen und somit auch im besten Fall die Besitzer ausfindig machen. Das beinhaltet aber, dass das Tier auch in einem Haustierregister registriert ist, z.B. Tasso. Und genau das vergessen leider viele Halter*innen von Katzen und Hunden. Von den gekennzeichneten Tieren, die bei uns landen, sind maximal 20 % auch registriert. Und somit beginnt das Suchen und Aufrufen über Facebook, Bekanntmachen in Gemeindezeitungen und vor allem das Warten der Tiere abgeholt zu werden.

Jährlich nehmen wir auf unseren eigenen Stationen über 1.000 Tiere, darunter Hunde, Katzen, exotische Tiere, Vögel und Nager auf. Eine große Zahl sind die Fundtiere, die herrenlos umherstreunen, ob ausgesetzt, vernachlässigt oder einfach „nur“ ausgebüchst“, die dann bei uns landen. Auch die umliegenden Behörden bitten uns um Unterstützung oder private Halter*innen geben ihre Tiere bei uns ab.

Mehr dazu

Bitte unterstützen Sie uns

Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns gerade in dieser Zeit mit einer Spende unterstützen oder schauen Sie gern auf unsere Amazon Wunschliste für unsere Tierauffangstation in Lustadt , Amazon Wunschliste unserer Reptilienstation in Graben-Neudorf oder auf unsere Amazon Wunschliste für unser Tierheim in Guben.

Unser Geschenk-Tipp! Suchen Sie noch nach Ideen, um Ihren Lieben eine Freude zu machen? Dann verschenken Sie doch eine Patenschaft für eines unserer Tiere. Für weitere Informationen rufen Sie uns gern unter 040/531 60 590 an oder schauen Sie sich hier um.

Haben Sie Fragen zu einer Mitgliedschaft, Spenden oder Patenschaft? Sie erreichen uns per E-Mail und per Telefon.

Besuchen Sie uns auf unserer Facebookseite.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Ihr TM Team

Empfehlen Sie uns weiter