Tierhofarbeit – eine zeit- und kostenintensive Notwendigkeit

Mit der Tierhofarbeit setzt nach der Tierrettung der Teil unserer Arbeit an, der einen Großteil der Zeit und Kosten verschlingt. In unseren Auffangstationen erhält das gerettete Tier fachkundige erste Hilfe.

Dabei arbeiten wir über unsere Tierhöfe und Partnerstationen mit Experten im gesamten Bundesgebiet zusammen.

Tierhofarbeit – so funktioniert sie

Die jahrelange Praxis hat uns gezeigt, dass der vollständige Heilungsprozess bei einem geretteten Tier mitunter mehrere Monate andauern kann.

Oft sind es dann die seelischen Wunden, die es neben seinen körperlichen Schmerzen mühevoll überwinden muss.

Mit viel Einfühlungsvermögen

gehen unsere Mitarbeiter*innen bei der Tierhofarbeit auf die individuellen tierischen Bedürfnisse ein.

Unsere Tierhöfe bieten dem Tier die schützende Umgebung, in der es sich von seinen körperlichen und psychischen Verletzungen erholen darf, bis es wieder gesund ist und vermittelt werden kann. Andernfalls verbringt es dort als Gnadentier ein würdevolles Leben.

Ihre Spende unterstützt bei

  1. · Schulung/Ausbildung qualifizierter Tierpfleger*innen
  2. · Grundversorgung der Tiere
  3. · Beschaffung von Nahrung & Medikamenten
  4. · Tierärztlichen Behandlungen & Transporte
  5. · Kennzeichnung per Chip & Registrierung der Tiere

Tierhofarbeit benötigt Ihre Unterstützung!


Denn für die Erstversorgung, Pflege und Vermittlung der Tiere fallen immer Kosten an.
Ihre Spende ist steuerlich absetzbar – VIELEN DANK!

Neueste Artikel Hofarbeit

Ein kluger Hund übt sich früh

Welpenschulung im Tierheim Guben e. V.

„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“. Unter diesem Motto erhielten die fünf Hundewelpen des TM-Partners Tierheim Guben e. V. jüngst eine lehrreiche Lektion.

Weiterlesen …

Perserkatze Marie Antoinette nach dem Scheren

Wie Perserkatze Marie Antoinette ihren Namen erhielt

Bei immer frostigeren Außentemperaturen wuchs die Sorge um Perserkatze Marie Antoinette: Die Menschen, die sie seit längerem sporadisch gefüttert hatten, brachten sie schließlich in die Tierauffangstation nach Lustadt. Wie sie dort zu ihrem Namen kam, erzählt folgende Geschichte...

Weiterlesen …

Rückblick auf ein turbulentes 2016

RZF Heideland e.V.: Rückblick auf das Jahr 2016

In den letzten Tagen des Jahres 2016 liefen die Weihnachtsvorbereitungen natürlich überall auf Hochtouren. In den besinnlichen Stunden wurde es überall, auch bei unserer Partnerstation, dem RZF Heideland e. V., ruhiger – Zeit, sich  zurückzuerinnern: Was ist dieses Jahr in Korgau eigentlich alles passiert?

Weiterlesen …

Glänzende Premiere in der renovierten Halle

Reithalle des RZF Heideland e. V. in neuem Glanz

Tolle Neuigkeiten vom TM-Partner RZF Heideland e.V.: Endlich konnten die Hallenbande und sämtliche Tore im hinteren Stall erneuert werden. Dank der Eigeninitiative von Vereinschef Peter Zimmermann und allen Mitgliedern mussten die alten Bretter dran glauben...

Weiterlesen …

Pony "Schneewittchen" - Foto: TERRA MATER

Pony Schneewittchen: (fast) ein Märchen

Unser betagtes Pony Schneewittchen teilt ein Schicksal mit seiner bekannten märchenhaften Namensgeberin. Zwar wurde das Tier nicht aus Neid auf seine Schönheit vergiftet, doch blickt es zurück auf ein schmerzerfülltes, ähnlich trauriges Leben...

Weiterlesen …