Ziegen "Amy und Knut"

Ihre Geschichte bei TM:
Amy und Knut sind Meckerer zum Liebhaben. Die beiden hübschen Ziegen sind ca. 7- 8 Jahre alt. Es handelt sich um Fleischziegen, die gezüchtet werden wegen ihrer hervorragenden Eignung für Ziegenbraten. Das ist für einen Tierschutzverein natürlich gar keine Alternative!

Daher leben Amy und Knut – sie kamen aus einer Beschlagnahmung zu TERRA MATER – in unserer Tierauffangstation ein artgerechtes Ziegenleben bis zu ihrem natürlichen Ende und erfreuen bis dahin alle Besucher und Mitarbeiter mit ihrem fröhlichen lebendigen Wesen.

und erfreuen bis dahin alle Besucher und Mitarbeiter mit ihrem fröhlichen lebendigen Wesen.


 


Aurelius und sein Harem

Ihre Geschichte bei TM:
Dieses wunderhübsche Geflügel-Grüppchen fühlt sich bei uns wie im Paradies. Der Hahn, Aurelius, und seine Mädels Hildegard und Edeltraud dürfen den ganzen Tag tun, was Hühner so zu tun pflegen. Bei uns sind sie sicher vor Hofhunden und Autos und allem, was ein Hühnerleben bedroht.

Aurelius drohte die Schlachtung – es kann halt nur einen Hahn auf dem Hof geben – und die Damen Hildegard und Edeltraud hatten für den Züchter keinen Wert mehr und wären im Suppentopf geendet. Um das zu verhindern hat TERRA MATER die lebensfrohe Hühnerfamilie in Obhut genommen.


Quessant-Schafe

Ihre Geschichte bei TM:
Diese hübschen schwarzen Schafe sind ca. acht Jahre alt. Sie kamen zu Terra Mater aus einer Beschlagnahmung durch das Veterinäramt wegen schlechter Haltung. In unserer vereinseigenen Tierauffangstation in Lustadt leben sie so, wie ein Schaf sich sein Leben wünscht. Für die zauberhafte kleine Herde wünschen wir uns Paten.




Esel "Max"

Max´Geschichte bei TM:
Max kam 2010 aus schlechter Haltung und wurde über einen Tierschutzverein an uns vermittelt. Der damals neunjährige Esel befand sich in einem sehr schlechten Zustand. Mittlerweile geht es ihm sehr gut und er fühlt sich bei den Pferden superwohl.

 





Hängebauchschwein Trio

Ihre Geschichte bei TM:
TERRA MATER Tierschutzpartnerin Sabine Faust (vom Hannover Land e. V.) erzählt: "Hier sind unsere sehr selbstbewussten Herren Extertal, Gerry und Herrmann. Sie leben seit 2013 bei uns auf dem Tierschutzhof zusammen mit der Schweinedame Tiffany. Immer wenn es möglich ist, kommen die Schweine zusammen mit den Ziegen und Schafen auf die Weide. Es macht unheimlich viel Spaß sie dabei zu beobachten.

Denn dann wird das mühsam gepflegte Gras sofort durchpflügt und jeder Maulwurfhügel genauer untersucht. Da wird ganze Arbeit geleistet und dass in einer bahnbrechenden Geschwindigkeit! Tiffany flirtet dann doch lieber mit unserem Esel Anton.

Übrigens, es war ein langer Weg die Vier zu vergesellschaften, aber jetzt haben wir eine gelungene Gruppe beisammen!"