"Wildtiere in der Tierarztpraxis"

"Lehrmittel" Waldkauzküken

Stationsleiter Christian Erdmann, der seit über 30 Jahren in der Rettung und Pflege von Wildtieren aktiv ist, erklärte den 25 interessierten Teilnehmer*innen alles Relevante zu der professionellen Erstversorgung tierischer Findlinge in der Tierarztpraxis.

Neben Tierärzt*innen und Tierarzthelfer*innen nahmen auch Tierpfleger*innen aus Schleswig Holsteinischen Tierheimen teil. Das Seminar befasste sich außerdem mit der Notwendigkeit, Jungtiere aufzunehmen – ein sensibles Thema, das immer wieder die Frage aufwirft, wie weit Menschen in den selbstregulierenden Kreislauf der Natur eingreifen sollten.

Doch da Wildtiere ohne menschliche Einwirkung meist nicht in die Nöte geraten würden, auf die Tierschützer*innen wie Christian Erdmann reagieren müssen, erübrigte sich jede Diskussion.

Der Erfolg dieser Auftaktveranstaltung zeigt, dass es in diesem Bereich durchaus Aufklärungsbedarf gibt. Die Seminarteilnehmer*innen jedenfalls äußerten sich durchweg zufrieden. Mehr noch: Sie bekundeten großes Interesse an Folgeschulungen – mit dem Angebot füllt das Team der Wildtierstation anscheinend eine Nische :-)!

Zurück