Unwetter verwüstete TM-Partnerstation in Döbrichau

Auch das Tor zur Dino-Ausstellung riss der Sturm um

Zeitweise wurden mit rund 100 Kilometern pro Stunde Windstärken der Stärke zehn gemessen. Unter diesem Sturm stürzte unter anderem das Tor zur Dino-Ausstellung – gebaut aus massiven Baumstämmen – um. Auch die rund zwei Tonnen schweren Dinosaurier-Skulpturen riss es teilweise aus ihrer Verankerung. Die traurige Schadensbilanz liegt im fünfstelligen Bereich.

Eine Riesenschildkröte sowie mehrere Krokodile befanden sich zur Zeit des Unwetters draußen – glücklicherweise wurde kein Tier verletzt. Helfer waren sofort zur Stelle, um sich an den Aufräumarbeiten zu beteiligen: Die Feuerwehr Döbrichau packte an und stellte das Baumstamm-Tor wieder auf. Auch TERRA MATER e. V. leistete Soforthilfe mit 1.000,00 Euro.

Mit vereinten Kräften waren die Aufräumarbeiten schon am 23. Juni abgeschlossen und der Wiedereröffnung am nächsten Morgen stand nichts im Weg. Alle für einen – tolle Leistung aller freiwilligen Helfer. Hut ab!

Zurück